Energie-Effizienz konkret!

Sparsamer und effizienter Umgang mit Energie ist schon längst das Gebot, jetzt mehr denn je. Davon sind die Stadt Burgdorf und die Localnet AG überzeugt. Seit 2010 setzt sich die von der Localnet AG und der Baudirektion Burgdorf ins Leben gerufene Plattform Energiestadt aktiv für die Information und Sensibilisierung der Bevölkerung zum Thema Energieeffizienz ein. Konkrete Aktionen unterstützen dabei die Bevölkerung Burgdorfs, selbst zu handeln und einen bewussten Umgang mit den Ressourcen zu pflegen.

Die Angebote der Plattform Energiestadt sind vielseitig und greifen zahlreiche Themen rund um Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Energieverbrauch auf. Von Fachveranstaltungen für Unternehmer über die Förderung effizienter Haushaltsgeräte und die Sensibilisierung auf eine nachhaltige Mobilität. Für jede und jeden ist etwas dabei.

Umwelt Tipps

Umwelt-Tipp #34

Label ist nicht gleich Label

Wenn Sie bei Ihren Einkäufen auf die Umweltfreundlichkeit und Sozialverträglichkeit von Produkten achten wollen, bieten Nachhaltigkeitslabels eine praktische Orientierung. Nur: Mit den vielen verschiedenen Kennzeichnungen ist es mittlerweile unübersichtlich und oft schwierig sich zu entscheiden. Welchen Labels kann man vertrauen und wofür stehen sie eigentlich genau?

Nicht alle Labels garantieren tatsächlich Nachhaltigkeit, und manche sind «mehr Schein als Sein». Es lohnt sich deshalb, sich etwas genauer zu informieren. Einen guten Überblick findet man auf der Website labelinfo.ch. Hier werden die zahlreichen Labels unabhängig und nach wissenschaftlicher Methodik
beschrieben und bewertet.

Umwelt-Tipp #33

Lang währende Freude

Schon bald ist Valentinstag und wir möchten unseren Lieblingsmenschen eine besondere Freude machen. Paare zeigen einander ihre Zuneigung traditionellerweise mit einem üppigen Blumenstrauss. Und für viele Liebende gehören Rosen und Valentinstag fest zusammen. Doch – ist dieses Geschenk auch gut für die Umwelt?

Die meisten Rosen zum Valentinstag stammen aus fernen Ländern und haben lange, CO2 verursachende Transporte hinter sich. Und wie die meisten Schnittblumen werden sie nach kurzer Schönheit schon rasch verwelken. Demgegenüber bereiten Topfpflanzen, am besten einheimische, über sehr viel längere Zeit viel Freude. Wer also gerne etwas schönes schenken und gleichzeitig an die Umwelt denken will, kauft auch am Valentinstag achtsam und bewusst ein.

Umwelt-Tipp #32

Heizen für die Katz?

Katzen mögen‘s bekanntlich wohlig warm in der Stube.
Die meisten Menschen auch. Umso wichtiger ist es, dass man nicht sprichwörtlich für die Katz heizt. Mit Blick auf die hohen Heizkosten und den sorgsamen Umgang mit den Ressourcen, sollten wir darauf achten, dass die Wärme nicht ungewollt aus den Räumen entweicht. Im Gegensatz zu gekippten Fenstern sorgt kurzes Stosslüften effizient und sparsam für gute Luft.

Grundvoraussetzung für effizientes Heizen ist aber eine gute Gebäudeisolation. Wärmebilder der Liegenschaft decken Schwachstellen in der Isolation auf. Mit unserer befristeten Wärmebild-Aktion bieten wir deshalb Liegenschaftsbesitzenden in der Gemeinde Burgdorf eine kostengünstige Erstellung von professionellen Wärmebildern an.
Jetzt anmelden!  

Zur Wärmebild-Aktion


INFO-VERANSTALTUNG MIT RUNDGANG IM QUARTIER STEINHOF

16.03.2024

BZ Emme

SO HEIZEN DIE NACHBARN ERNEUERBAR
Informationsveranstaltung organisiert durch den Quartierverein Steinhof zusammen mit der Plattform Energiestadt Burgdorf. Fossile Heizungen belasten das Klima und mit den steigenden Energiepreisen auch das Budget. Die Stadt Burgdorf hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 netto Null CO2-Äquivalente auszustossen. Deshalb möchte die Stadt die Bewohner:innen dabei unterstützen, ebenfalls möglichst klimaneutral zu werden. Grosses Potential und Handlungsbedarf liegen dabei beim Ersatz fossiler Heizungen durch moderne, nachhaltige und klimaneutrale Heizsysteme.

Nutzen Sie die Gelegenheit sich kompetent aus erster Hand zum Thema Heizungsersatz zu informieren. Ihnen werden persönliche Erfahrungen, Vor- und Nachteile und die Wirtschaftlichkeit verschiedener Systeme transparent aufgezeigt.
 

ABLAUF DER INFO-VERANSTALTUNG
13:30 Uhr BZ Emme: Ausgewiesene Fachpersonen informieren Sie über verschiedene Heizsysteme, Kombinationen und finanzielle Förderangebote.

ab 14:30 Uhr Rundgang Quartier Steinhof: Bei der Besichtigung verschiedener Heizungen im Quartier erhalten Sie Informationen und Erfahrungsberichte von Hauseigentümer:innen aus erster Hand.

ab ca. 16 Uhr APÉRO BZ Emme: Beim Apéro bietet sich Ihnen die Gelegenheit zur Diskussion und Vertiefung von individuellen Fragen mit Expert:innen und Hauseigentümer:innen.

Zur Anmeldung


Aktionen und Themen